Koch Azubi mit afghanischen Wurzeln

Koch Azubi mit afghanischen Wurzeln

Integration ist in aller Munde. Im Sternsteinhof wird momentan ein besonderes Kapitel zu diesem Thema geschrieben. Der Azubi Ahmad Tawad Aram ist in der Küche gerade gut beschäftigt, als sein Chef Dieter Winkler ihn zu sich bittet. Der 26-jährige Afghane lächelt freundlich, verabschiedet sich für einen Moment vom Küchenteam und steht kurz darauf für ein Gespräch mit der PNP zur Verfügung.

Die erste Überraschung: Ahmad Tawad Aram, der keiner Religion angehört, spricht gut deutsch, sehr gut sogar. Er kommt aus der Gegend von Kandahar, der drittgrößten Stadt Afghanistans. Auch dort nutzte er sein sprachliches Talent. "Ich konnte gut Englisch", erklärt er. Das führte zu einer Zusammenarbeit mit der US-Armee. Von 2001 bis 2014 war er als Dolmetscher tätig.

"Dann wurde die Situation immer schlechter", fährt er fort. Es gebe dort terroristische Gruppen. "Wer mit Ausländern arbeitet, wird bedroht." Die Lage war für ihn und seine Familie nicht mehr tragbar. Zur Familie gehört auch eine Tochter, damals gerade vier Monate alt. Ihr Weg führte über Dubai und München ins Rottal. vg

Sport- und Wellnesshotel Sternsteinhof

Film Hotel Sternsteinhof

 Sport- und Wellnesshotel Sternsteinhof Film